DE  |  EN  |  FR  |  ES

MVR-Walzenschüsselmühle zur Mahlung von Zementrohmaterial und MPS-Walzenschüsselmühle zur Mahlung von Kohle

Nächster Kunde ist überzeugt: Erste Pfeiffer-Mühlen für Dangote Cement

Für seinen neuen Standort Okpella, Edo State, Nigeria, bestellt Dangote Cement PLC eine MVR 6000 R-4 zur Rohmaterialvermahlung und eine MPS 3350 BK für nigerianische Kohle zur Ofenbefeuerung.

Dank der innovativen Vertikalmühlentechnologie und den sorgfältig ausgearbeiteten Wartungskonzepten konnte das Unternehmen aus Kaiserslautern nun auch Dangote Cement für die fortschrittliche Pfeiffer-Technik begeistern. Für den Mühlenbauer ist dieser Auftrag der erste aus Nigeria überhaupt.

Die MVR-Mühle ist mit einer Gesamtantriebsleistung von 4000 kW ausgestattet und vermahlt 550 Tonnen Zementrohmaterial pro Stunde auf eine Feinheit von 10 % R 90 µm. Die MPS 3350 BK hat eine Antriebsleistung von 1.100 kW, ist für eine Durchsatzrate von 50-70 t/h ausgelegt und vermahlt nigerianische Kohle, wahlweise auch Importkohle und/oder Petrolkoks, mühelos auf eine Feinheit von 12 % R 90 µm.

Gebr. Pfeiffer wird die Montage- und Inbetriebnahmeüberwachung mit eigenem Fachpersonal durchführen. Der Auftrag wurde über den in Nanjing ansässigen Generalunternehmer Sinoma International Engineering Co., Ltd. platziert.