DE  |  EN  |  FR  |  ES

MVR-Walzenschüsselmühlen zur Mahlung von Zement

Gebr. Pfeiffer erhält weiteren Folgeauftrag von Shree Cement Ltd. in Indien

Erfreuliche Nachrichten für Gebr. Pfeiffer aus Indien. Einer der besten Kunden, das in Kolkata angesiedelte Unternehmen Shree Cement, hat eine Bestellung für eine weitere Zementmühle von Gebr. Pfeiffer aktiviert.

Im Rahmen der Expansionsstrategie von Shree Cement über ganz Indien Mahlanlagen zu verteilen, wird nun auch eine Mahlanlagen in der Nähe von Pune im Bundesstaat Maharashtra mit einer Pfeiffer-Mühle zum Einsatz kommen.

Zur Mahlung des Klinkers und der Zuschlagstoffe werden in den Zementwerken bzw. in den separaten Mahlanlagen (stand alone grinding units) von Shree Cement Zementmühlen vom Typ MVR 6000 C-6 betrieben. Dieser Mühlentyp ist bei Shree Cement an verschiedenen Standorten bereits erfolgreich im Einsatz. Diese Wiederholaufträge zeigen die Zufriedenheit des Kunden, der bisher 34 Mühlen von Gebr. Pfeiffer bestellt hat.

Gerade für die Fertigmahlung von Zement hat sich die MVR-Mühle mit dem System von sechs aktiv redundanten Mahlwalzen bestens bewährt. Im Vergleich zu anderen, früher von diesem Kunden benutzen Mahlsystemen lässt sich eine signifikante Einsparung an elektrischer Energie erreichen. Des Weiteren war die hohe Verfügbarkeit der Pfeiffer-Mühlen ausschlaggebend für die Kaufentscheidung.

Die geplante Anlage zur Zementmahlung mit der MVR 6000 C-6 soll alternativ 300 t/h Ordinary Portland Cement (OPC) mit einer Produktfeinheit von 3100 cm²/g nach Blaine oder 300 t/h eines Portland Puzzolan Cement (PPC) mit bis zu 35% Flugascheanteil und einer Produktfeinheit von 3500 cm²/g nach Blaine oder 180 t/h gemahlenen Hüttensand (GGBFS) mit einer Produktfeinheit von 4500 cm²/g nach Blaine erzeugen. Die Mühle wird mit einem 6700 kW Antrieb ausgerüstet werden.

Während die Kernkomponenten der Mühle sowie das Getriebe von Gebr. Pfeiffer SE aus Europa geliefert werden, stellt die indische Tochter Gebr. Pfeiffer (India) Pvt. Ltd. Komponenten wie das Gehäuse der Mühle und des Sichters, die stählernen Fundamentteile sowie Innenteile des Sichters bei. Außerdem wird die Anlagenplanung sowie die Beratung des Kunden in Bezug auf die durch den Kunden beizustellende Ausrüstung im Büro in Noida/Indien durchgeführt.

Eine der baugleichen Pfeiffer-Mühlen von Shree Cement

Der aktuelle Auftrag erfolgt noch vor der Abnahme der Vorgänger-Mahlanlage in Jharkand, wo eine identische Mühle innerhalb weniger Tage erfolgreich in Betrieb genommen werden konnte.

Die inzwischen 25-jährige Zusammenarbeit zwischen Shree Cement Ltd. und Gebr. Pfeiffer baut auf dem Verständnis auf, nicht nur Kunde beziehungsweise Lieferant zu sein, sondern als Partner gemeinschaftlich das Ziel zu erreichen.