DE  |  EN  |  FR  |  ES

Gebr. Pfeiffer Technical Seminar 2017 in Chittagong, Bangladesch

Kundenveranstaltung in Bangladesch erfreut sich regen Zuspruchs

Vom 28. bis 29. Januar 2017 fand in der Hafenstadt Chittagong, der zweitgrößten Stadt des Landes, das erste technische Seminar von Gebr. Pfeiffer in Bangladesch statt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit HAVER & BOECKER und IBAU HAMBURG organisiert. Geladen wurde ins Radisson Blu Hotel Chittagong Bay View.

Die Teilnehmer, die auch aus der Hauptstadt Dhaka angereist waren, trafen am späten Vormittag des Samstags am Veranstaltungsort ein und hatten die Gelegenheit zum Check-in, der Registrierung und einem ersten Austausch bei einem gemeinsamen Mittagessen. Um 14.30 Uhr eröffnete Latiful Moula, Executive Director von Siltrade Ltd., der Gebr. Pfeiffer-Vertretung in Bangladesch, das Event. Im Anschluss begrüßte Pfeiffer Executive Director Sales and Project Engineering, Patrick Heyd, die Anwesenden und gab einen kurzen Überblick über die über 150jährige Geschichte des Unternehmens Gebr. Pfeiffer sowie das Produktportfolio. Martin Rölfing, Areas Sales Manager von HAVER & BOECKER, tat ebendies für sein Unternehmen.

Die ersten beiden inhaltlichen Vorträge hielten Patrick Heyd und Bernd Henrich, der Area Sales Manager für den bengalischen Markt sowie der General Manager von HAVER Niagara, Peter Grotjohann. Herr Heyd und Herr Henrich zeigten die Vorteile der von Gebr. Pfeiffer entwickelten MVR-Mühle für die Zementmahlung auf und gingen zugleich auf die herausragende Marktposition der Kombination MVR-Mühle mit dem patentierten Mehrfach-Antrieb MultiDrive® ein. Nach einer bereits gleich zu Beginn sehr interessierten Fragerunde leitete Gastgeber Patrick Heyd zum Vortrag von HAVER Niagara über, der sich mit dem Thema Prozesstechnologie beschäftigte.

Die Pause konnte zum Gebet und zur Erfrischung genutzt werden. Dem darauffolgenden Aufruf zum Gruppenfoto folgten die ca. 50 Gäste fast euphorisch und so wurde neben der Kamera des Fotografen auch das ein oder andere Smartphone gezückt, um den Tag festzuhalten. Gefolgt wurde diese heitere Fotorunde vom interessanten Vortrag der renommierten Pfeiffer Director Process Technology, Frau Dr. Caroline Woywadt. Ihr Vortrag zum Thema Mahlprozessoptimierung war mit vielen interessanten Daten zu den innovativen Pfeiffer-Technologien gespickt. Aufgrund des großen Interesses mussten einige Fragen auf eine persönliche Konversation während der Abendveranstaltung vertagt werden. Abgerundet wurde der formelle Teil des ersten Veranstaltungstages durch die kurzweilige Präsentation von IBAU HAMBURG Area Sales Manager Ingo Urbach, der zum Thema Lagertechnologie referierte. Zum Abschluss des Tages luden Gebr. Pfeiffer und seine Kooperationspartner zum Abendessen im festlich dekorierten MOHONA Ballsaal des Hotels. 

Zahlreich war der Einladung von Gebr. Pfeiffer und seinen Kooperations- partnern gefolgt worden.

Der finale Veranstaltungstag begann kurz vor 10 Uhr morgens mit der Präsentation des Pfeiffer Director After Sales Service, Rainer Krüper, zum Thema weltweite After Sales Services von Gebr. Pfeiffer. Der ausgedehnten Fragerunde im Anschluss folgte der HAVER & BOECKER-Vortrag zu Trends im Bereich Verpackung und Verladung. Nach der Kaffeepause rundeten die beiden interessanten Vorträge von Bernd Henrich und dem Sales Director von HAVER Automation, Rainer Schulze Frielinghaus, das Programm ab. Bernd Henrich stellte ready2grind, die neue und zugleich bereits am Markt erprobte Pfeiffer-Lösung für modulare Mahlanlagen, vor. Weiterhin wurde aufgezeigt, dass sich der Lieferumfang von Gebr. Pfeiffer in weiten Grenzen bewegt. Von hoch technologischen Vertikalmühlen über weitere Aufbereitungs-Einzelaggregate bis hin zu kompletten Mahlanlagen wird jeweils das passende Paket geschürt. Herr Schulze Frielinghaus stellte HAVER Automation vor. Eine aufwendige Animation zeigte das Produktportfolio des Unternehmens. Vor dem abschließenden gemeinsamen Mittagessen bedankten sich sowohl Gastgeber Patrick Heyd als auch der Managing Director von Siltrade, Herr Abdur Rashid, bei den Gästen für die Teilnahme und wünschten eine gute Heimreise.

Das große Interesse und der rege Austausch zwischen den einheimischen Gästen und den Pfeiffer Experten machten die Veranstaltung zu einem äußerst gelungenen Auftakt für Gebr. Pfeiffer in Bangladesch.