DE  |  EN  |  FR  |  ES

ready2grind modulares Mühlensystem

Maximale Flexibilität mit Pfeiffers einzigartiger ready2grind-Anlage

Die modulare Mühlenlösung von Pfeiffer ist flexibel an jedem Ort einsetzbar und bringt Produzenten näher an ihre Kunden. Mit diesem kompakten System kann jede Zementsorte hergestellt werden; es ist perfekt geeignet für lokale Zementhersteller und Markteinsteiger genauso wie für große Bauunternehmen, die durch eine Zementproduktion vor Ort ihre Position stärken möchten. Die intelligente Bauweise ermöglicht einen schnellen und effizienten Transport und Aufbau der ready2grind-Anlage mit überschaubarem Aufwand – ein ideales Konzept, um schnell auf Veränderungen in den lokalen Zementmärkten zu reagieren.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • höchste Zuverlässigkeit, bewährtes Konzept
  • kostengünstiger Transport durch Module in Standard-Containerabmessungen
  • schnelle Lieferung, Montage und Inbetriebnahme
  • höchste Verfügbarkeit bei moderatem Kapitaleinsatz
  • schneller Markteintritt, kurze Amortisationszeit, geringes Investitionsrisiko
  • maximale Flexibilität, um kurzfristig auf sich ändernde Marktbedingungen zu reagieren

Eigenschaften:

  • Zement jeder gewünschten Sorte
  • energiesparendes Mahlsystem
  • in verschiedenen Anlagengrößen erhältlich
  • kompaktes modulares System
  • flexibles Aufgabesystem
  • vormontierte Module in Standard-Containerabmessungen
  • ideal für kleine Produktionsmengen
  • auch für andere Materialien erhältlich, wie Kalkstein, Gips, Kohle, o.ä.

Bewährte Mühlentechnik für anspruchsvolle Aufgaben

Das Design der ready2grind-Anlage basiert auf der weltweit erprobten Pfeiffer-Vertikalmühlen-Technik und jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung innovativer Mühlentechnologien. Die Pfeiffer Vertikalmühle als Kernstück der modularen ready2grind-Anlage garantiert höchste Betriebssicherheit.

Mahlen mit dem ready2grind-System

Eine ready2grind Mahlanlage ist extrem kompakt, modular und wird vorgefertigt in Standard-Containergrößen angeliefert. Der Mahlprozess unterscheidet sich dabei nicht von dem der jeweiligen Anwendungen bei größeren Pfeiffer-Mahlanlagen. Im Fließbild ist beispielhaft eine Zementmahlung dargestellt. Klinker und Additive werden in der Pfeiffer-Vertikalmühle gemahlen, getrocknet und gesichtet. Die Produktqualität und -feinheit können in weiten Grenzen (bis zu 6000 cm²/g nach Blaine) eingestellt werden. Die gemahlenen und getrockneten Produkte werden mittels eines Abscheidefilters vom Prozessgas getrennt. Der Gesamtabscheidungsanlage ist ein Ventilator nachgeschaltet. Nach dem Ventilator wird der Volumenstrom geteilt und ein Teilgasstrom wieder zur Mühle zurückgeleitet. Der Restvolumenstrom wird dem Abgaskamin zugeführt.

Standardisierte ready2grind-Systeme für verschiedene Durchsatzraten

Montagefortschritt

Download Broschüre