DE  |  EN  |  FR  |  ES

Die Reise für die Pfeiffer-Azubis geht weiter

Pfeiffer-Azubis fahren zur Preisverleihung für das Energie-Scouts-Projekt nach Berlin

Energie-Scouts sind speziell geschulte Auszubildende, die ihre Unternehmen im klugen Umgang mit Energie unterstützen. Bei den Industrie- und Handelskammern erwerben sie das erforderliche Energieeffizienz-Know-how; in ihren Ausbildungsbetrieben übernehmen sie dann die Verantwortung für eigene Projekte.

Die erste Teilnahme beim IHK-Projekt „Energie-Scouts“ hat sich für die Pfeiffer-Azubis gelohnt. Da sie, auf Anhieb, auf Rheinland-Pfalz-Ebene auf Platz 8 landeten (Info darüber weiter unten als Download verfügbar), wurden sie zur Preisverleihung auf Bundesebene in die Hauptstadt eingeladen.

Als Würdigung des tollen Erfolgs spendierte Gebr. Pfeiffer seinen Azubis Fabian Hähner (angehender Fachinformatiker), Tristan Müller (angehender Industriekaufmann), Jannik Scheller (angehender Industriemechaniker) sowie Mathias Isaak (mittlerweile ausgelernter Mechatroniker) einen zusätzlichen Tag Sightseeing in Berlin. So reisten drei Azubis (Mathias Isaak war leider im Urlaub) mit dem Ausbildungsbetreuer für den Bereich Fertigung, Stephan Christmann, bereits einen Tag vor der Veranstaltung, an.

Am Montag, den 26. Juni, hatten die vier dann so die Gelegenheit für Erinnerungsfotos am Brandenburger Tor, am Reichstag und in den Hackeschen Höfen, bevor sie den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen ließen. Am Dienstagvormittag statteten sie dann auf dem Weg zur Veranstaltung dem Olympiastadion noch einen Besuch ab.

Der offizielle Teil der Reise begann dann am Dienstag gegen Abend mit einer von den Veranstaltern des Projekts organisierten Bootsfahrt auf der Spree. Hier hatte man die Gelegenheit sich im ungezwungenen Rahmen kennenzulernen und sich auszutauschen. Abgerundet wurde die Bootsfahrt von einem gemeinsamen Abendessen an Bord.

Mittwochs ab 10 Uhr stand dann die Preisverleihung im Haus der Deutschen Wirtschaft an. Moderiert wurde diese von Fernsehmoderatorin Yve Fehring. Nach der Begrüßung und einer Einlage eines Berliner Improvisationstheaters, wurden die drei auf Bundesebene erfolgreichsten Energie-Scouts-Projekte sowie ein Projekt, das den Sonderpreis für Ressourceneffizienz erhielt, von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Achim Dercks, dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) ausgezeichnet.

 

 

Obwohl sie nicht zu den Bundesgewinnern gehörten, erhielten die Pfeiffer-Azubis in diesem feierlichen Rahmen ihre Urkunde für das tolle Abschneiden auf Rheinland-Pfalz-Ebene, bevor sie nach dem gemeinsamen Mittagsimbiss die Heimreise antraten.

Gleich bei der ersten Teilnahme Platz 2 unter den pfälzischen Teilnehmern und Platz 8 auf Bundesland-Ebene zu erreichen, ist eine super Leistung des Pfeiffer-Nachwuchses. Das ganze Team gratuliert den Energie-Scouts herzlich zu diesem tollen Abschneiden und ist schon auf zukünftige Energie-Scouts-Projekte gespannt!