DE  |  EN  |  FR  |  ES

PFEIFFER PANEL 2017 I Johannesburg, Südafrika I 09. und 10. Mai 2017

Pfeiffer Panel – Innovative Vertikalmühlen- und Fördertechnik für die Zementindustrie im Süden und Osten Afrikas

Gebr. Pfeiffer und Sponsor Beumer hatten ihre Klientel aus den SADC-Ländern sowie der Region Ostafrika eingeladen. 70 Besucher aus sechs Nationen folgten dem Ruf und nahmen an dem zweitägigen Panel in Sandton, Johannesburg, teil.

Die beiden gastgebenden Unternehmen wurden bei der Organisation des Pfeiffer Panels tatkräftig durch ihre Vertretung vor Ort, der BME Group, unterstützt.

Die zweitägige Veranstaltung fand im Radisson Blue Gautrain in Sandton statt. Neben dem Konferenzprogramm war bei Mittagessen, Galadinner und in der Hotelbar reichlich Gelegenheit zu Networking und Erfahrungsaustausch untereinander. Alle Teilnehmer und die Vortragenden waren sich einig: Die Atmosphäre war bestens geeignet, um modernste Verfahrenstechnik und sonstige technische Erkenntnisse zu diskutieren.

Nach den Willkommensgrüßen ließ der Vertriebsleiter von Gebr. Pfeiffer, Patrick Heyd, seine Präsentation folgen; Themen waren Charakteristika und Rekord-Referenzen der modernsten Vertikalmühle der Welt, der MVR-Mühle aus dem Hause Pfeiffer.

Dr. Caroline Woywadt, Leiterin Prozesstechnologie bei Gebr. Pfeiffer, referierte danach über Möglichkeiten der Prozessoptimierung mit der überragenden MVR-Vertikalmühle. Ihrem Fachvortrag folgte eine angeregte Fragerunde, fruchtbar sowohl für Pfeiffer als auch für das Auditorium.

Der Fachvortrag vom leitenden Vertriebsingenieur Falk Werner über die modular vorgefertigte Pfeiffer-ready2grind-Mahlanlage rundete den ersten Tag der Veranstaltung ab. Als Referenz wurde die weltweit erste modulare Zementmahlanlage mit Vertikalmühle angeführt, welche erst kürzlich in Ostafrika ihren Betrieb aufnahm. Mit diesem stark nachgefragten Produkt wurde Gebr. Pfeiffer erneut seinem Ruf als Innovationsführer gerecht. Die überwältigende Resonanz während der nachfolgenden Fragerunde bestätigte die Relevanz dieses schnell verfügbaren modularen Designs für die afrikanische Zementindustrie.

Den zweiten Konferenztag eröffnete der Beumer-Gebietsleiter Holger Schneider mit seiner lebhaften Präsentation zu den Themen hochmoderne Klinkerfördertechnik, fortschrittliche Gurtbecherwerke und neuester Entwicklungsstand bei Sackabfüllung und Palettierung. Abschließend informierte der Beumer¬Vertriebsleiter Dirk Loose über die vielfältigen Beumer-Services weltweit.

Das Galadinner am Abend des ersten Veranstaltungstages bot Gelegenheit zum Austausch

Die Vortragsserie wurde von Rainer Krüper, Leiter Service und Ersatzteile bei Gebr. Pfeiffer, abgeschlossen. Seine detaillierte Präsentation befasste sich mit der Bandbreite an Angeboten, mit denen Pfeiffer seit Jahrzehnten seine Kunden weltweit unterstützt. Wie sich während der lebhaften Fragerunde zeigte, begrüßte das Publikum besonders die Dienstleistungen nach Inbetriebnahme, die Anlagenoptimierung sowie die Unterstützung bei Wartung, Inspektionen und Modernisierungsprojekten. 

Vertriebsleiter Patrick Heyd hielt die Abschlussansprache und nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Teilnehmer verabschiedet.

Das anspruchsvolle Fachpublikum, die leidenschaftlich vortragenden Sprecher, der allgegenwärtige kompetente lokale Vertreter BME Packaging, das akribische Organisationsteam am Podest und hinter den Kulissen gewährleisteten den durchschlagenden Erfolg der Veranstaltung; beide Sponsoren erhielten zahlreiche Anfragen und konnten neben der Konferenz Geschäftsanbahnungen verzeichnen.